Liebe Kolleginnen und Kollegen,
Sehr geehrte Damen und Herren,
Liebe Interessierte,

mit diesem Blog wollen wir als Gewerkschaft ver.di euch / Sie über aktuelle Vorgänge rund um das Unternehmen Wöhrl transparent und schnell informieren und euch / Ihnen Gelegenheit geben, sich zu äußern.Wir haben uns für diese Informationsverbreitung aus unterschiedlichen Gründen entschieden: Zum einen seid ihr / sind Sie so nicht mehr auf Gerüchte angewiesen, die ja alltäglich aufkommen, zum anderen kommen über diesen Kanal Informationen aus erster Hand blitzschnell zu Euch / Ihnen nach Hause.Wir werden unser Bestes geben, so aktuell wie möglich, und so ausführlich wie nötig zu informieren. Gerne könnt ihr Euch / können Sie sich durch Kommentare einbringen. Zensur wird unsererseits bei Einträgen ausgeübt, die offensichtliich unfair sind, klar die Unwahrheit verbreiten oder ins Niveaulose abgleiten.Wir wünschen uns und euch / Ihnen viel Spaß beim Lesen und Schreiben und Kommentieren.

Montag, 23. Oktober 2017

Gerecht? Im Interesse aller? - Geht anders!

Lenkungsprämie? Wahlprämie? Schweigeprämie?
 
Egal wie man es nennt, es trifft wohl den Nagel auf den Kopf.
Wie Ihr wisst, hat sich der Gesamtbetriebsrat für die Anerkennung des Tarifvertrags ausgesprochen und der Tarifkommission die Unterstützung zugesagt.
Warum eigentlich?
Weil wir eine gerechte und faire Bezahlung für alle wollen!
Für alle Kollegen und Kolleginnen, in allen Abteilungen und allen Nebenbereichen!
Weil wir wollen, dass der Monatslohn nicht von Glück und Gnade abhängt!
Weil wir wissen, dass gerade auch unsere Deko, Kasse, Logi etc. es verdient haben und wir auch nur mit allen zusammen gut sind!
Aber was machen jetzt plötzlich manche Betriebsräte?
Anstatt sich für verlässliche Mindestarbeitsbedingungen einzusetzen, kriechen sie dem Arbeitgeber tiefstmöglichst in den Arsch und erlauben ihm die Einführung einer Lenkungsprämie mit einer Vereinbarung, die den Namen nicht verdient!
Sie verzichten auf ihre Mitbestimmung, um das Bestmöglichste für alle zu erreichen .
Warum tun sie das?
  • Sie dienen dem Arbeitgeber. Der damit viele besänftigen will. Der sich mit einer neu eingeführten Prämie schmückt und euch eigene Schuld unterstellt, wenn es nicht klappt.
  • Sie schmeicheln den Kolleginnen und Kollegen aus dem Verkauf. Schließlich ist das ja die größte Wählergruppe.
Was tun sie damit?
  • Sie verhindern eine gerechte Bezahlung.
  • Sie bevorteilen  Beschäftigtengruppen.
  • Sie behindern die Tarifkommission.


Wehrt Euch.
Fragt Eure Betriebsräte, warum sie ihre Betriebsratsarbeit nicht ordentlich machen?
Fragt sie warum sie sich nicht für alle gleich einsetzen?
Fragt sie warum sie ihre Pflichten nicht erfüllen?
Fragt sie, warum sie mehr am Arsch des Arbeitgebers umherflanieren, als Verbindlichkeiten für alle zu schaffen?
Fragt doch mal nach den Ergebnissen ihrer Arbeit?


Und überlegt Euch genau, wen ihr nächstes Jahr wählt.
 
 
 

Kommentare:

  1. Eine Stimme von der Front,
    wie die meisten von euch bestimmt wissen ist die Lenkungsprämie ein uraltes Werkzeug der Unternehmensleitung um Abschriften zu minimieren. Eine sogenannte Prämie die den Verkaufsmitarbeiter motivieren soll entsprechend die ausgewiesene Artikel bevorzugt an den Mann oder die Frau bringen sollte. Der Gesamtbetriebsrat hat im ersten Stepp auf die entstehende Ungerechtigkeit hingewiesen und es gemeinsam abgelehnt. Einige örtliche Betriebsräte finden dieses Werkzeug jedoch für dringend notwendig und haben es unabhängig gegen den Einwand des Gesamtbetriebsrats dennoch genehmigt. Daraufhin wurden die Teilnehmenden Filialen in der Firmenzeitung vom Unternehmen veröffentlicht. So kam es bei den meisten Mitarbeitern zu Irritationen.
    Nichts desto trotz hätte jeder gern ein verlässliches Grundgehalt ( TARIF ) !!!!!!!!! Alte Zöpfe gehören längst angeschnitten und modernisiert!!!!!!!!

    AntwortenLöschen
  2. Unnötig, ungerecht und überflüssig.

    AntwortenLöschen
  3. Die Lenkungsprämie ist eine kaum spürbare, sehr willkürliche Prämie gewesen, von der kaum etwas ankam. Arbeitsintensiv war sie auch, bis sie überhaupt im Verkauf auf´m Etikett war. Viel Aufregung und fast nichts. Nur Sand in die Augen streuen und ablenken davon, dass monatlich ein verläßlicher Lohn gebraucht wird, von dem sicher alle lebensnotwendigen Ausgaben und auch etwas sparen, möglich sein muss!!!! Alles andere ist Blendwerk!!!! Hoffentlich erkennen es viele ...zuerst klingt es freilich als verdient ihr mit der Prämie eine Menge Kohle. Doch der Teufel steck im Detail..das ist ein einziger Pferdefuß der dem Unternehmer dient sein Risiko zu minimieren ohne eure Arbeit wirklich zu honorieren!!!!!
    Bitte nachdenken

    AntwortenLöschen
  4. Eine Prämie von der alle was haben. Das wäre ein Plan!Und endlich eine längst überfällige Veränderung der Löhne!!!

    AntwortenLöschen
  5. Typisch für Wöhrl. Anstatt sich neu aufzustellen. machen sie weiter die gleichen Fehler. Ging ja irgendwann mal ganz gut...Aber das diese Lohnsystem dem Unternehmen dem Unternehmen in kürzester Zeit das Genick brechen wird, wurde doch bereits bewiesen!
    Aber anstatt sich mal ernsthaft mal Gedanken zu machen über Neuerungen, die allen ´dienen, wurstelt man sich halt weiter durch. Rechte Tasche, linke Tasche. Nur nichts investieren, weder in Mensch noch Unternehmen. Ansanieren und an die Rampe stellen, das war doch in der Insolvenz bereits das Motto.
    Neuaufstellung ist das nicht. Sondern verwalten und die dummen Schafe ruhig halten.

    AntwortenLöschen
  6. Das ist alles nicht mehr zeitgemäß und dient wieder nicht der also notwendigen Teambildung. Nichts als heiße Luft. Schade um die Zeit, die gebraucht wird um die Luftnummer zu integrieren!!!!!!

    AntwortenLöschen
  7. Beschäftigungstherapie für ganz viele Mitarbeiter. Das Verhältnis des Nutzens ist geradezu lächerlich.

    AntwortenLöschen
  8. Sagt mal habt ihr eure eigenen Kolleginnen und Kollegen entmündigt!BLOSS WEIL MANCHE Brs den Schneid haben ne andere Meinung zu vertreten, nämlich dass ihres Hauses sind sie doch keine Arschkriecher.....dass machen andere schon bei einer gewissen Gewerkschaft.Und ob dieser Text oben förderlich ist für Neugründungen in Brlosen Häuser...das glauben so Einige nicht

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wer rechnen könnte wäre klar im Vorteil!!!!!!!!
      Wegen ca. 8,50 netto muss man gewiss Niemand entmündigen. Selbstverständlich werden andere Auffassungen zur entstehenden Gerechtigkeit akzeptiert und sind gerne gesehen.

      Löschen
  9. Hier eine Prämie dort eine andere Prämie? Das ist doch alles nicht mehr Zeitgemäss. Hört endlich auf mit dieser ungerechten Entlohnung und nehmt den Pott der Prämie und entlohnt daraus Eure Mitarbeiter endlich antständig mit einem Gerechten monatlichen verläßlichem Gehalt, damit es für unsere lebensnotwendigen Ausgaben in der heutigen Zeit reicht! Damit hätten wir Gerechtigkeit für alle Gruppen und wir alle wären zufriedene Mitarbeiter!

    AntwortenLöschen
  10. Das ist so unwichtig wie ...........
    Das ist so unwirksam wie...........
    Es ist die Zeit nicht wert die investiert wird darüber nachzudenken.
    Das betrifft lediglich die Mitarbeiter die sowieso schon gutes Geld verdienen.
    Es sei ihnen gegönnt...... was ist mit dem restlichen Personal?

    AntwortenLöschen
  11. Wie lang wollt ihr uns noch verarschen mit ein paar cent Prämie? Ich danke dem Unternehmer für dieses Armutszeugnis, was er mir ausstellt. Soll ich vor Freude an die Decke springen für dieses hingeworfene Nichts. Ich werde meine Arbeitseinstellung dieser Wertschätzung nach langen Dienstjahren anpassen...

    AntwortenLöschen
  12. Ich kann meinen Unmut darüber nicht in Worte fassen. Was wird denn noch so alles ausgegraben?

    AntwortenLöschen
  13. Na toll, haben sie uns wieder ein Zuckerl hingeworfen und es gibt doch tatsächlich Mitarbeiter die danach schnappen. Es bringt kaum was für den einzelnen Verkäufer, ein alter und längst überholter Hut. Und die Nebenbereiche sollten nicht wieder vergessen werden!

    AntwortenLöschen
  14. Diesen........braucht kein Mensch!!!!
    Ich zweifle gerade am gesunden Menschenverstand. Wem soll das was bringen???????

    AntwortenLöschen
  15. Ich habe da mal eine Frage. Wenn sich doch der Gesamtbetriebsrat dagegen ausgesprochen hat, wie kann denn das gehen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Gesamtbetriebsrat macht keine gute Arbeit !

      Löschen
    2. Das glaub ich auch, keine Ahnung was die eigentlich machen! Unser BR ist immer gefrustet, wenn er in Nürnberg war.....

      Löschen
    3. Ob der GBR gute oder schlechte Arbeit macht kann und will ich nicht bewerten, was mir hier fehlt ist die Bearbeitung von existentiellen Problemen (Gehaltserhöhung, Tarifanbindung, 5/6 Tagesschnitt, Weihnachts-u. Urlaubsgeld, Eingruppierung, Provisionssystem etc.), sicher aber nicht die Bearbeitung von Reisekosten-Betriebsvereinbarungen oder sonstigem Kleinkram, der die wenigsten Mitarbeiter betrifft.

      Löschen
  16. Passt zu Hans-Rudolf. Außen hui, innen pfui.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn alte Männer nicht Platz machen wollen, wird es einfach nur peinlich. Das Buch ist einfach nur überflüssig und so was von oberflächlich platt. Und die dazugehörige Promotour! Warum nimmt ihn keins seiner Kinder an die Hand und bringt ihn heim?

      Löschen
    2. Ich denke mal Kinder sind von haus aus respektvoll ihren Eltern gegenüber. In diesem Fall ist das ja selbstverständlich vor der Lebensleistung, so einfach ist das also nicht. Die Eltern brauchen ein Grundvertrauen dass diese Lebensleistung auch erhalten wird. Kann aber nur so funktionieren.

      Löschen
    3. Bei allem Respekt, es muss sich aber jetzt endlich etwas ändern. Angefangen beim Sortiment über die Kommunikation und schlussendlich die Bezahlung der Mitarbeiter.
      Nicht basteln sondern verändern!!!!

      Löschen
  17. Wann wird unser Sortiment den Wünschen unserer Kunden gerecht und angepasst???
    Beliebte Marken haben wir immer weniger....fragt doch mal die Basis was verkäuflich ist!! Dann braucht ihr keine Lenkungspeanuts....Prämie sieht anders aus! Eine Prämie für alle wäre ein Weihnachtsgeld. Wir sind die, die das Geld in die Kasse bringen...für sämtliche Gehälter bis ganz nach oben

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Prima
      ich bin ganz deiner Meinung.

      Löschen
    2. Besser kann man es nicht beschreiben.
      Dieser Auffassung kann ich nur zustimmen. Es gibt nichts was ich hinzufügen könnte.

      Löschen
  18. Wie wäre es denn, wenn wir euch mal ne Prämie geben dafür, dass man uns in die Insolvenz gewirtschaftet hat? Lenkprämie ???

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Glaub mir, dieVerantwortlichen haben sich jahrelang gut bedient und sich mit Prämien und Eigenentnahmen gut bedient. Anstatt Investitionen ins Unternehmen hat man sich selbst gut prämiert!

      Löschen
  19. Hoffentlich merken die mal, das viele nicht völlig blöd sind und durchaus bemerken wie das Geld über viele Hintertürchen raus getragen wird...zum Nachteil für das Unternehmen.!

    AntwortenLöschen
  20. Wöhrl Mitarbeiter streiken in Augsburg...? Ihr seit doch nicht ganz sauber.. einfach nur lächerlich in solch einer Zeit auf Tarifvertrag zu pochen. Absolut unnötige Aktion!! Man sieht es beim Kaufhof was TV bringen... Aber fordert mal weiter.. oder besser noch.. geht einfach!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was meinst Du mit "solch einer Zeit"?

      Löschen
    2. Das würde mich auch interessieren?
      In welch einer Zeit wären deiner Meinung nach Tarifverträge wichtig?

      Löschen
    3. Gerade in dieser Zeit sind Tafifveträge wichtiger denn je. Für die Misswirtschaft von Kaufhof kann kein Mitarbeiter was dafür und schon gar kein Tarifvertrag. Vor knapp drei Jahren ging das Unternehmen schuldenfrei über den Ladentisch.

      Löschen
    4. Ihr kapiert es nicht!?? oder...? Traumtänzer..

      Löschen
  21. Tarifverträge sind wichtig für die die in Deutschland arbeiten, damit die nicht in der Inflation, die stets steigt irgendwann nix mehr haben. Ihr könnt ja den Handel irgendwann mit Hartz4 Leuten betreiben...sperrt doch gleich zu!!

    AntwortenLöschen
  22. Socken kauf ich nur noch bei wöhrl!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mal ganz ehrlich diese Schulungsmaßnahme könnte man sich auch sparen. Meiner Meinung nach sollte man von Haus aus auf qualitativ hochwertiges Personal wert legen dann hat man alles inklusive.

      Löschen
  23. Würde gerne mal wissen, wieviele Mitarbeiter sich durch die Lenkungsprämie inzwischen ein Zubrot verdient haben!

    AntwortenLöschen
  24. Damit können sich ganz viele nichts davon kaufen. Einfach nur viel Aufregung um gar nichts. Aber auf der Gehaltsabrechnung ist das schonmal positioniert.

    AntwortenLöschen
  25. Mal sehen wie es in einem Monat aussieht...

    AntwortenLöschen
  26. Also ich weiß nicht was ich sagen soll.
    Ich haben auf meiner Abrechnung keine Position mit Lenkungsprämie?!
    Wann soll diese denn eingeführt werden?
    Bzw. wann werden die Mitarbeiter Informiert auf welche Artikel denn eine solche Prämie ausgeschüttet wird?
    Denn wenn die Leute nicht wissen das es eine zusätzliche Prämie auf verschiedene Artikel gibt, dann sollte diese nicht Lenkungsprämie sondern wilkürliche Prämie heißen.
    In meinen Augen ist eine Lenkungsprämie doch dazu da um den Verkauf bestimmter Artikel zu fördern. Jedoch wenn keiner was davon weiß, wie soll dann der Verkauf gefördert werden???

    AntwortenLöschen