Liebe Kolleginnen und Kollegen,
Sehr geehrte Damen und Herren,
Liebe Interessierte,

mit diesem Blog wollen wir als Gewerkschaft ver.di euch / Sie über aktuelle Vorgänge rund um das Unternehmen Wöhrl transparent und schnell informieren und euch / Ihnen Gelegenheit geben, sich zu äußern.Wir haben uns für diese Informationsverbreitung aus unterschiedlichen Gründen entschieden: Zum einen seid ihr / sind Sie so nicht mehr auf Gerüchte angewiesen, die ja alltäglich aufkommen, zum anderen kommen über diesen Kanal Informationen aus erster Hand blitzschnell zu Euch / Ihnen nach Hause.Wir werden unser Bestes geben, so aktuell wie möglich, und so ausführlich wie nötig zu informieren. Gerne könnt ihr Euch / können Sie sich durch Kommentare einbringen. Zensur wird unsererseits bei Einträgen ausgeübt, die offensichtliich unfair sind, klar die Unwahrheit verbreiten oder ins Niveaulose abgleiten.Wir wünschen uns und euch / Ihnen viel Spaß beim Lesen und Schreiben und Kommentieren.

Freitag, 8. Januar 2016

Ziel 2016

Unser Ziel… TARIF !!!


Verdi und wir Mitarbeiter bei Wöhrl wollen endlich einen fairen Lohn für ALLE!
Gleiche Arbeit heißt bei Wöhrl unterschiedlich verdienen.
(9 € bis 30 € Stundenlohn)
Wie kann das sein?


Unfair, WIR wollen TARIF !

Kommentare:

  1. Jawohl ! Tarif für alle ! Schafft das Prämien System ab ! Tut den Mitarbeiter endlich was gutes !

    AntwortenLöschen
  2. Der große Unterschied ist dem ungerechten Leistungslohn geschuldet. Das ist Standort und Abteilungs abhängig. Es gibt einige wenige Filialen, die relativ gut laufen, da kann man ordentliches Geld verdienen. Ein Großteil der Filialen verbucht Umsatzeinbußen, das zulasten der dort beschäftigten Mitarbeiter geht. Zudem gibt es viele Abteilungen, die den benötigten Umsatz für den Leistungslohn nicht erwirtschaften, die dort beschäftigten Mitarbeiter haben das Nachsehen. Das ganze Leistungslohnprinzip ist total veraltet und nicht mehr zeitgemäß. Man hält meiner Meinung an alten Zöpfen fest, die längst geändert gehörten.
    Die momentane Lage ist äußerst ungerecht und nicht mehr tragbar!!!
    Tarif ist die beste Möglichkeit um das Gleichgewicht wieder herzustellen!!!!!!

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde endlich sollte wieder Tarif gezahlt werden. Höchste Zeit !!!!

    AntwortenLöschen
  4. Jeden Monat dasselbe, immer die selben Mitarbeiter knabbern am Überleben, viele haben schon einen Zweitjob. Es wird immer schlimmer. Arm und Reich bei der untersten Ebene, bei denen die hart arbeiten Tag für Tag und die dann noch einen drauf kriegen, weil der Umsatz trotzdem nicht reicht.

    AntwortenLöschen
  5. Ja, Tarif ist die beste Lösung für alle. Schluss mit dem minimalen Grundgehalt!
    Es wäre eine Motivation für jeden. Dann würde sich die viele Arbeit wenigstens lohnen. Alle Sorgen wären einem, mit einem Schlag genommen. Man müsste nicht noch nebenbei joben.

    AntwortenLöschen
  6. Tarif wäre nur gerecht.
    Das sehe ich auch so.

    AntwortenLöschen
  7. Die Zeit ist gekommen, das alte System hat ausgedient.
    Ich möchte Tarif

    AntwortenLöschen
  8. Was will man dazu sagen. Das ist nicht gerecht. Mit welcher Begründung verdient jemand so...viel, und der Kollege aus der anderen Etage wesentlich weniger? Bei gleicher Arbeit versteht sich. Da fehlen mir die Worte.

    AntwortenLöschen
  9. Dieses ungerechte Leistungslohnprinzip muss man dringend erneuern, am besten wäre es mit dem Tarifvertrag auszutauschen! Die Prämien sind so hoch oben angesiedelt, dass sie nur für wenige zu erreichen ist. Das ist Monat für Monat ein einziger Kampf mit sich selbst und den Kollegen! Da wird das Thema beraten und verkaufen, was ja eigentlich unseren Beruf ausmacht, zum ständig begleitenden Leidensdruck. Das Leute bringt einen manchmal an den Rand der Verzweiflung!

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Kollege, da bist du nicht allein mit deiner Meinung. Ich kann alles ganz genau nachvollziehen. Der Druck ist so gewaltig und ständig die Angst zu versagen! Das ist auf die Dauer kaum zu ertragen!

    AntwortenLöschen
  11. Liebes Verdi Team,
    ich habe mal eine Frage. Mir wurde von einem Bekannten erzählt das Verdi für seine Mitarbeiter keinen Tariflohn zahlt, stimmt das? Wie steht ihr dazu?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön, dass du dieses Thema hier mal einbringst. Wir haben auch mitbekommen, dass da ein Zeitungsartikel zu diesem Thema in den Wöhrl-Häusern herumgereicht wurde.
      Natürlich zahlt ver.di keinen Tarif! Wie auch?? Einen Tarifvertrag kann schließlich nur ein Arbeitgeber-(Verband) mit der Gewerkschaft abschließen. Dieser Artikel war wohl hier mehr als schlicht und auch die Interpretation. Denn mit wem sollten die Gewerkschaften (alle) denn einen Tarifvertrag abschließen? Mit sich selbst? Aber keine Angst! Unsere Betriebsräte haben daher ein erweitertes Mitbestimmungsrecht, d.h. vieles was eure BRs nicht regeln dürfen, wie etwa Lohn, bestimmt unsere Arbeitnehmervertretung mit.
      Vielen Dank für Dein Interesse, so hatten wir hier die Gelegenheit dieses Thema mal aufzugreifen.

      Löschen