Liebe Kolleginnen und Kollegen,
Sehr geehrte Damen und Herren,
Liebe Interessierte,

mit diesem Blog wollen wir als Gewerkschaft ver.di euch / Sie über aktuelle Vorgänge rund um das Unternehmen Wöhrl transparent und schnell informieren und euch / Ihnen Gelegenheit geben, sich zu äußern.Wir haben uns für diese Informationsverbreitung aus unterschiedlichen Gründen entschieden: Zum einen seid ihr / sind Sie so nicht mehr auf Gerüchte angewiesen, die ja alltäglich aufkommen, zum anderen kommen über diesen Kanal Informationen aus erster Hand blitzschnell zu Euch / Ihnen nach Hause.Wir werden unser Bestes geben, so aktuell wie möglich, und so ausführlich wie nötig zu informieren. Gerne könnt ihr Euch / können Sie sich durch Kommentare einbringen. Zensur wird unsererseits bei Einträgen ausgeübt, die offensichtliich unfair sind, klar die Unwahrheit verbreiten oder ins Niveaulose abgleiten.Wir wünschen uns und euch / Ihnen viel Spaß beim Lesen und Schreiben und Kommentieren.

Dienstag, 22. Dezember 2015

hust, juck, reib....

Dicke Luft  *hust *hust
Ist die Gesundheit der MA egal?
Anscheinend schon, Die Klimaanlagen sind reinste Drecksschleudern und machen die MA krank.
Wartungen und Reinigungen in vielen Häusern gleich 0! Hauptsache Sparen!
Aber was bringt es, wenn der Krankheitsstand nach oben geht? 
SAUBERE GESUNDE LUFT FÜR ALLE !!!!

Oder wie geht es euch?

Kommentare:

  1. Was soll man dazu sagen .. Ein mitarbeiter wird krank durch die dreck Schleudern von "Klimaanlagen" kommt dann wiederum krank in die arbeite weil kein Verkäufer mehr da ist ! Und steckt alle anderen an ! Man muss aber Krank in die Arbeit gehen ! Es gibt einfach niemanden der einen auffängt bzw der einen im Krankheitsfall vertreten kann ! Da heißt es dann "halten Sie es durch bis 18.00 es ist leider sonst niemand da"du schämt euch ! Tut endlich was für eure Mitarbeiter !

    AntwortenLöschen
  2. Das sind Besorgnis erregende Zustände.

    AntwortenLöschen
  3. Toilettenreinigung täglich bei so vielen Mitarbeitern? Pustekuchen. Die Reinigungskräfte haben garnicht soviel Zeit zum Putzen. Ist die Zeit rum, gehen sie, mit Recht, warum länger arbeiten als bezahlt. Und die Sagen: Die Verkaufsräume gehen vor.

    AntwortenLöschen